108 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

108

News

Zum Arglistbeweis bei Haftungsausschluss
24.01.2011  


Im Fall eines Haftungsausschlusses trägt der Käufer nach § 444 BGB grundsätzlich die Darlegungs- und Beweislast für das Vorliegen sämtlicher Umstände, die den Arglisttatbestand ausfüllen, wozu bei einer Täuschung durch Verschweigen auch die fehlende Offenbarung gehört. Wendet der Verkäufer gegen die behauptete arglistige Täuschung ein, er sei davon ausgegangen, der Käufer sei über den Mangel bereits aufgeklärt worden, trifft ihn auch insoweit eine sekundäre Darlegungslast.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü