110 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

110

News

Überwiegendes Mitverschulden: Stadt haftet nicht für nächtlichen Absturz eines Fußgängers in ehemaligem Steinbruch
24.01.2011  


Das OLG Karlsruhe hat entschieden, dass die Stadt Ettlingen als Eigentümerin eines Waldstücks mit einem stillgelegten Steinbruch nicht dafür haftet, dass ein Fußgänger nachts wegen fehlender Einzäunung in den Steinbruch stürzte. Das Mitverschulden des Fußgängers, der sich bewusst in eine Situation begeben hatte, in der ihm eine Eigengefährdung drohte, wog so schwer, dass ein mögliches Verschulden der Stadt vollständig zurücktreten musste.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü