136 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

136

News

Probleme im Umgang mit anderen können regelmäßig keine personenbedingte Kündigung rechtfertigen
01.12.2010  


Hat ein Arbeitnehmer Probleme im Umgang mit Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden, so rechtfertigt dies in aller Regel keine personenbedingte Kündigung oder Änderungskündigung. Der Kern derartiger Vorwürfe liegt zumeist im Verhalten des Arbeitnehmers, so dass nur eine verhaltensbedingte Kündigung in Betracht kommt. Diese setzt wiederum regelmäßig eine Abmahnung voraus.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü