176 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

176

News

Pädagoge hat Anspruch auf Schadensersatz aufgrund unberechtigter Verdächtigung des Kindesmissbrauchs
01.07.2010  


Das OLG Frankfurt a.M. hat einem Sozialpädagogen Schadensersatz zugesprochen, weil dieser – u.a. gegenüber dem Arbeitgeber – zu Unrecht wegen Kindesmissbrauchs verdächtigt worden war. Es stellt eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts dar, wenn ein unnötig großer Personenkreis über einen derartigen Verdacht unterrichtet wird.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü