27 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

27

News

Abmahnung wegen einer Straftat schließt spätere Kündigung wegen derselben Pflichtverletzung aus
08.06.2011


Hat ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer wegen einer Straftat (hier: Verletzung des Dienstgeheimnisses durch eine Justizangestellte) abgemahnt, kann er nach Verurteilung des Arbeitnehmers wegen der Straftat keine Kündigung mehr aussprechen. Das gilt auch, wenn die Pflichtverletzung ohne weiteres eine Kündigung gerechtfertigt hätte. Denn mit Ausspruch der Abmahnung verzichtet der Arbeitgeber auf ein diesbezügliches Kündigungsrecht.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü