52 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

52

News

Polizeiangestellte riskieren auch bei außerdienstlichem Verstoß gegen das BtMG eine Kündigung
21.04.2011


Besteht der dringende Verdacht, dass ein Polizeiangestellter in nicht geringer Menge "liquid ecstasy" hergestellt und dadurch gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) verstoßen hat, so rechtfertigt dies regelmäßig eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses. Ein solcher Verdacht ist selbst dann mit der Tätigkeit eines Polizeiangestellten nicht zu vereinbaren, wenn er sich auf eine außerdienstlich begangene Tat bezieht.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü