77 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

77

News

Betriebsbedingte Kündigungen im künstlerischen Bereich können nicht auf Zweckmäßigkeit überprüft werden
21.04.2011


Kündigt der Betreiber eines Theaters einem Hornisten, weil er das Orchester verkleinern will, so können die Arbeitsgerichte diese Entscheidung nicht auf ihre künstlerische Zweckmäßigkeit hin überprüfen. Die Überprüfung beschränkt sich vielmehr auf die Frage, ob die Streichung der Stelle willkürlich oder missbräuchlich war, etwa weil der Arbeitgeber missliebige Musiker aus dem Arbeitsverhältnis drängen wollte.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü