85 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

85

News

Arbeitslosengeld-II-Empfänger können Übernahme der Beiträge für private Krankenversicherung verlangen
21.04.2011


Privat krankenversicherte Arbeitslosengeld-II-Empfänger, die nicht in die gesetzliche Krankenkasse wechseln können, haben einen Anspruch auf volle Übernahme der Beiträge für die private Krankenversicherung. Insoweit besteht eine planwidrige Regelungslücke, die durch eine analoge Anwendung der Regelung für freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherte Personen zu schließen ist.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü