89 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

89

News

Reparaturkosten-Ersatz: Keine fiktive Schadensabrechnung bis zur "130-Prozent-Grenze"
21.04.2011


Der Geschädigte kann Ersatz der angefallenen Reparaturkosten verlangen, wenn es ihm entgegen der Einschätzung des vorgerichtlichen Sachverständigen gelungen ist, eine fachgerechte und den Vorgaben des Sachverständigen entsprechende Reparatur durchzuführen, deren Kosten den Wiederbeschaffungswert nicht übersteigt. Damit ist allerdings nicht die generelle Möglichkeit einer fiktiven Schadensabrechnung bis zur sog. "130-Prozent-Grenze" eröffnet.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü