95 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

95

News

"Brautgeld": Keine Rückzahlung nach Scheidung
24.01.2011


Ein sogenanntes "Brautgeld", dass von der Familie eines Bräutigams (yezidischen Glaubens) als Voraussetzung der Eheschließung an den Vater der Braut gezahlt wird, muss auch dann nicht zurückgezahlt werden, wenn die Ehe - entgegen der Brautgeld-Vereinbarung - innerhalb eines Jahres wieder geschieden wird. Ein solcher Vertrag ist gem. § 138 Abs. 1 BGB sittenwidrig und damit nichtig.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü