99 - Anwaltskanzlei Kandora

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

99

News

Zum Anscheinsbeweis bei einem Auffahrunfall beim Verlassen der Autobahn
24.01.2011


Steht lediglich fest, dass sich ein Auffahrunfall in zeitlichem und räumlichem Zusammenhang mit einem Überholvorgang kurz vor der Ausfahrt einer Autobahn ereignet hat, an der beide Verkehrsteilnehmer die Autobahn verlassen haben, liegt eine Verkehrssituation vor, die sich von derjenigen, die den Schluss auf ein Verschulden des Auffahrenden zulässt, grundlegend unterscheidet. In solchen Fällen spricht insoweit der erste Anschein nicht zwingend für ein Verschulden des Auffahrenden.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü